top of page

Wann ist Burnout geheilt?

Burn-out ist ein Zustand extremer Erschöpfung und Desinteresse, der oft durch chronischen Stress und Überarbeitung verursacht wird. Es ist ein ernstes Problem, das sowohl die körperliche als auch

die psychische Gesundheit beeinträchtigen kann. Aber wann können wir sicher sagen, dass ein Burn-out geheilt ist?


Erkennen des Burn-outs

Bevor wir diese Frage beantworten, ist es wichtig, die Symptome eines Burn-outs zu erkennen. Zu den gängigsten gehören ständige Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit, Schlafprobleme, Reizbarkeit und ein Gefühl der Entfremdung von der Arbeit.


Heilung vs. Linderung

Es ist wichtig zu verstehen, dass es einen Unterschied zwischen der Linderung der Symptome und der eigentlichen Heilung des Burn-outs gibt. Während die Symptome mit der Zeit und durch Interventionen wie Therapie, Urlaub oder Änderungen im Lebensstil abnehmen können, bedeutet das nicht unbedingt, dass das Burn-out vollständig geheilt ist.


Indikatoren der Heilung

Einige Indikatoren können darauf hinweisen, dass ein Burn-out geheilt ist:

  1. Erneuerte Energie: Ein deutliches Zeichen der Heilung ist das Gefühl, wieder energiegeladen und motiviert zu sein.

  2. Interesse an der Arbeit: Wenn du feststellst, dass du wieder Freude und Interesse an deiner Arbeit findest, ist das ein gutes Zeichen.

  3. Besseres Schlafmuster: Ein regelmäßiger und erholsamer Schlaf zeigt, dass sich dein Körper und Geist erholen.

  4. Stabile emotionale Reaktionen: Wenn du dich weniger reizbar und emotional stabiler fühlst, bist du auf dem Weg der Besserung.


Risiken der Rückfälligkeit

Es ist wichtig zu beachten, dass selbst nach der Heilung eines Burn-outs das Risiko einer Rückfälligkeit besteht. Um dies zu vermeiden, solltest du dich weiterhin auf Selbstfürsorge konzentrieren und auf mögliche Anzeichen eines erneuten Burn-outs achten.


Tipps zur Vermeidung von Burn-out

  1. Setze Grenzen: Lerne “Nein” zu sagen und übernimm nicht mehr Aufgaben, als du bewältigen kannst.

  2. Zeit für sich selbst: Es ist wichtig, regelmäßig Pausen einzulegen und sich Zeit für Aktivitäten zu nehmen, die dir Freude bereiten.

  3. Suche Unterstützung: Sprich mit Freunden, Familie oder einem Therapeuten über deine Gefühle und Sorgen.


Fazit

Die Heilung von Burn-out ist ein Prozess, der Zeit und Anstrengung erfordert, meist kann eine therapeutische Intervention helfen, manchmal ist ein Klinik-Aufenthalt in einer Fachklinik für Psychosomatik notwendig oder eine Rehabilitation. Es ist wichtig, auf deinen Körper und deine Gefühle zu hören und die notwendigen Schritte zu unternehmen, um deine geistige und körperliche Gesundheit zu schützen. Wenn du glaubst, dass du an Burn-out leidest, dann hole dir professionelle Hilfe.


Die Wartezeiten für eine therapeutische Intervention sind heute relativ lang. Ziehe daher in Erwägung, dir bei einer ausgebildeten Burn-Out-Beraterin oder auch bei einer Heilpraktikerin für Psychotherapie Hilfe zu suchen. Frage deinen Arbeitgeber, ob er eine psychosoziale Kurzzeitberatung finanziert oder sogar schon über sog. EAP Programme verfügt. Schließlich ist es wichtig, deine Arbeitskraft zu erhalten,


Als Überbrückung in der Wartezeit können lösungsorientierte Kurzzeittherapie handlungsfähig machen und Erleichterung bringen.


Es ist möglich, Burn-out zu überwinden und wieder ein erfülltes und produktives Leben zu führen!



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page