Probleme sind klasse!

Aktualisiert: 9. Juli

Gastartikel von pedi Matthies über ein Geschenk von Ingrid Jöckel


Echte Freunde schenken einem Bücher und wirklich gute Freunde schenken wirklich gute Bücher. Danke nochmal und immer wieder, Ingrid, für dein Geschenk, dieses wirklich guten Buches:


The Subtle Art of Not Giving a F&ck

von Mark Manson.

(Deutsch: Die Subtile Kunst des darauf Scheißens)



Der flapsige Titel hat mich direkt angesprochen, da ich auch zuweilen gerne fluche und F&CK mir dann auch mal über die Lippen kommt. Und bei „subtiler Kunst“ war ich sowieso direkt angefixt.


Der Untertitel „ a counterintuitive approach to living a good life“ hat mich sofort neugierig gemacht, weil ich eigentlich glaube, dass unsere Intuition uns helfen kann, gute Leben zu leben. Bei der deutschen Ausgabe ist dieser Untertitel nicht auf dem Einband. Gut, dass ich die englische Version bekommen habe, so war ich gleich konsterniert, warum denn eine intuitive Herangehensweise im Umkehrschluss, NICHT zu einem guten Leben führen soll!?

Bei der Recherche für diesen Artikel habe ich mich auf Mark Manson´s Blog übelst festgelesen und mich hemmungslos der Prokrastination hingegeben.

So jung (…na ja, 38) dieser Mann, der eigentlich noch keinen vernünftigen Job gehabt hat, und doch so weise! Unglaublich. Je mehr man sich im Universum des Bloggers verliert, je mehr versteht man, dass es sich, trotz der schnoddrigen, konfrontierenden Ansprache, um einen hoch gebildeten, zutiefst einfühlsamen und großherzigen Autor handelt, der ernsthaft, etwas kostbares zu sagen hat.

The Subtle Art of Not Giving a F&ck ist mittlerweile in 65 Sprachen übersetzt, ist ein Nr. 1 New York Times Bestseller und hat 14 Millionen Exemplare verkauft. Es kann also nicht ganz schlecht sein, was Herr Manson uns nahe bringen möchte.


Auf seinem Blog liest man, dass es ein Ziel von ihm ist, die „Selbsthilfe Industrie“ zu stören und alte Klischees, vom „positiven Denken“ und dem „Gesetz der Anziehung“ zu hinterfragen und zu entlarven. Das ist eine ganz schön stramme Ansage, wenn man bedenkt, dass gerade diese Themen die Regalmeter der Buchhandlungen füllen.

Interessant finde ich, dass The Subtle Art… zwar ein Selbsthilfebuch ist, aber es NICHT darum geht, sich selbst zu optimieren. …sondern ein besseres Leben zu führen.

Ganz ehrlich, wenn wir tatsächlich dem Rat des Herrn Manson folgen und deutlich weniger Fucks geben, wird unser Leben zwangsläufig besser, weil deutlich entspannter. Aber jetzt greife ich zweit vor und fasse zu sehr zusammen.


Das Buch liest sich locker und ist sehr amüsant, teilweise habe ich sogar Tränen gelacht. Beim Ritt durch die Zeilen merkt man zuweilen, dass man gerade den Kopf gewaschen bekommt und zwar deftig. Manson holt einen auf den Boden der Tatsachen. Man ist nichts Besonderes, die eigenen Probleme sind nicht aussergewöhnlich und es ist völlig normal, sich manchmal wie Kuhscheisse zu fühlen.

Das Problem ist nämlich, dass wir denken die Welt dreht sich um uns. Wir denken bessere Urlaube als Andere machen zu müssen, besser aussehen zu müssen. Auch denken wir, dass unsere Probleme schwieriger sind als die von anderen. Wir wollen uns optimieren, haben es schwerer als andere und überhaupt...


Manson zeigt uns einen Weg aus dieser Leistung- und Optimierungsspirale.


Dazu erzählt er wirklich abgefahrene Geschichten und ganz nebenher erfahren wir, wie wir tatsächlich aussergewöhnlich werden können (okay Selbstoptimierung, aber realistisch und anders). Hauptsächlich geht es darum, WIE wir es schaffen, eine eigene - gechillte - Einstellung zu entwickeln, wie wir mit krassen Problemen umgehen können, wie wir ehrlicher werden können und noch so vieles mehr. Scheitern und Nein-sagen wird thematisiert, sowie der eigene Tod. Puh! Das Buch stellt uns eigentlich einen Paradigmenwechsel - eine neue Sicht auf das Leben - vor.

Kurzum: dieses Buch ist für diejenigen die gewillt sind, der Wahrheit ins Auge zu sehen. Auch Menschen, die am Abgrund stehen, erhalten hier eine Motivation sich zu entscheiden, sich umzudrehen und befreit ins gute Leben zu gehen. Wer sich gerne locker machen will und das Leben genießen möchte, mit allen Hochs und Tiefs, die dazu gehören, findet hier eine exzellente Anleitung dazu.

Meine Empfehlung: dieses Buch lesen!






48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hilfe annehmen